Satzung des Heimatverbandes

Kreis Tetschen-Bodenbach e.V.


Inhalt

 

§   1  Name, Sitz und Geschäftsjahr

§   2  Zweck und Aufgaben des Vereins

§   3  Gemeinnützigkeit des Vereins

§   4  Untergliederungen

§   5  Mitgliedschaft

§   6  Vereinsorgane

§   7  Mitgliederversammlung

§   8  Vorstand

§   9  Vertretung

§ 10  Ehrungen

§ 11  Auflösung

 

§ 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr

(1) Der Verein führt den Namen „Heimatverband Kreis Tetschen-Bodenbach e.V.“

(2) Er hat seinen Sitz in seiner Patenstadt Nördlingen und ist parteipolitisch, weltanschaulich und religiös neutral. Er ist in das Vereinsregister Nördlingen eingetragen.

(3) Das jeweilige Geschäftsjahr dauert vom 01.01. bis 31.12. eines Jahres.

 

§ 2 Zweck und Aufgaben des Vereins

(1) Zweck des Vereins ist die Erfassung der ehemaligen deutschen Bewohner des Kreises Tetschen-Bodenbach (mit den Gerichtsbezirken Tetschen, Bensen und Böhmisch-Kamnitz) und deren Nachkommen sowie die Zusammenführung und Aufrechterhaltung einer regen Verbindung der Landsleute untereinander.

(2) Besondere Aufgaben sind die Bewahrung von Kultur, Mundart und Brauchtum, die Erinnerung an die Heimat und die Unterstützung aller öffentlichen und privaten Einrichtungen, soweit sich diese auf die ehemaligen Bewohner des Kreises Tetschen-Bodenbach bezieht.

(3) Diese Zwecke sollen insbesondere erreicht werden durch:

a) Erteilung von Heimatauskünften.

b) Herausgabe des Mitteilungsblattes „Trei da Hejmt !“, Nordböhmischer Heimatbrief für den Kreis Tetschen - Bodenbach

c) Herausgabe heimatlicher Literatur.

d) Veranstaltung von Heimattreffen, Ausstellungen und Vorträgen.

e) Unterstützung notleidender Landsleute.

f) Unterstützung wissenschaftlicher und kultureller Forschungen, die sich auf den Heimatkreis Tetschen-Bodenbach beziehen.

g) Herstellung und Aufrechterhaltung von Kontakten zu heimatverbliebenen Landsleuten und zu verständigungswilligen Menschen der heutigen Bevölkerung des Heimatkreises und zu Institutionen, die auf der Grundlage der europäischen Werteordnung stehen.

 

§ 3 Gemeinnützigkeit des Vereins

(1) Der Heimatverband Kreis Tetschen-Bodenbach verfolgt gemäß § 2 dieser Satzung ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

(2) Der Verein ist selbstlos und für die Allgemeinheit tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel dürfen nur für die satzungsgemäßen Ziele verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins und bei ihrem Ausscheiden oder bei Auflösung des Vereins keine Anteile am Vereinsvermögen.

(3) Der Heimatverband darf keine Personen durch Ausgaben, die seinem Zweck fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigen.

 

§ 4 Untergliederungen

Zur Erreichung des Vereinszwecks sind regionale oder lokale Untergliederungen, so genannte Orts- oder Heimatgruppen, zulässig.

 

§ 5 Mitgliedschaft

(1) Mitglied des Vereins kann werden, wer sich zum Zweck und zu den Aufgaben des Heimatverbandes im Sinne des § 2 dieser Satzung bekennt. Der Beitritt erfolgt durch schriftliche Erklärung. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.

(2) Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod. Der Austritt ist dem Vorstand schriftlich zu erklären. Ein Ausschluss kann bei vereinsschädigendem Verhalten erfolgen oder wenn der Mitgliedsbeitrag länger als ein Jahr nicht bezahlt wurde. Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand.

(3) Die Mitglieder sind verpflichtet, einen Jahresbeitrag zu leisten, dessen Höhe von der Mitgliederversammlung festgesetzt wird.

 

§ 6 Vereinsorgane

Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

 

§ 7 Mitgliederversammlung

(1) Die Mitgliederversammlung muss jährlich mindestens einmal abgehalten werden. Zeit, Ort und Tagesordnung sind den Mitgliedern mindestens 14 Tage vorher im Mitteilungsblatt des Heimatverbandes oder schriftlich bekannt zugeben, wobei die rechtzeitige Absendung an die letzte dem Verein bekannte Anschrift genügt.

(2) Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder.

(3) Eine außerordentliche Mitgliederversammlung muss einberufen werden, wenn mindestens 10 v. H. aller Mitglieder unter Angabe des Zweckes und der Gründe dies schriftlich beantragen.

(4) Aufgaben der Mitgliederversammlung sind die

a) Entgegennahme der Tätigkeitsberichte und die Entlastung des Vorstandes.

b) Festlegung des Mitgliedsbeitrags.

c) Beschlussfassung über Anträge der Vereinsmitglieder. Anträge sind mindestens acht Tage vor der Mitgliederversammlung schriftlich beim Vorsitzenden des Heimatverbandes einzubringen.

d) Wahl des Vorstandes.

e) Wahl eines Kassen- und Rechnungsprüfers und eines Vertreters für die Dauer von 3 Jahren.

(5) Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit. Nur für Beschlüsse über Satzungsänderungen oder die Vereinsauflösung ist eine Dreiviertelmehrheit erforderlich.

(6) Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift zu erstellen, die vom Vorsitzenden bzw. dessen Stellvertreter und dem Schriftführer unterzeichnet wird.

 

§ 8 Vorstand

(1) Der Vorstand leitet den Verein. Er besteht aus

a) dem Vorsitzenden,

b) dem stellvertretenden Vorsitzenden,

c) dem Schriftführer,

d) zwei Beisitzern.

(2) Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von drei Jahren gewählt. Die Amtsperiode dauert vom 1.1. des der Wahl folgenden Jahres bis zum 31.12. in drei Jahren. Scheidet ein Vorstandsmitglied vor Ablauf der dreijährigen Amtsperiode aus, so wählt die Mitgliederversammlung bei ihrer nächsten Zusammenkunft einen Nachfolger bis zum Ablauf der regulären Amtsperiode der übrigen Vorstandsmitglieder.

(3) Der Vorstand ist für die Einstellung und Entlassung des Personals in der Geschäftsstelle zuständig, bestellt den Schriftleiter des Mitteilungsblattes „Trei da Hejmt !“ und entscheidet über die Höhe des Honorars für den Schriftleiter.

(4) Vorstandssitzungen finden je nach Bedarf statt und sind vom Vorsitzenden rechtzeitig einzuberufen. Auf Verlangen von mindestens einem Drittel der Vorstandsmitglieder muss der Vorsitzende oder sein Stellvertreter binnen acht Tagen eine Vorstandssitzung einberufen.

(5) Beschlussfähig ist der Vorstand, wenn mindestens die Hälfte seiner Mitglieder anwesend sind. Darunter soll sich der Vorsitzende oder sein Stellvertreter befinden. Beschlüsse fasst der Vorstand mit Stimmenmehrheit. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden. Einzelne eilige Angelegenheiten kann der Vorstand im schriftlichen Umlaufverfahren entscheiden.

(6) Der Vorstand kann zu seiner Unterstützung aus den Reihen der Vereinsmitglieder Beiräte berufen, die im Vorstand beratende Stimme haben.

 

§  9 Vertretung

(1) Der Verein wird durch den Vorsitzenden, den stellvertretenden Vorsitzenden und den Schriftführer gerichtlich und außergerichtlich vertreten. Jeder ist allein zur Vertretung berechtigt.

(2) Im Innenverhältnis wird bestimmt, dass der stellvertretende Vorsitzende nur bei Verhinderung des Vorsitzenden und der Schriftführer nur bei Verhinderung des Vorsitzenden und des stellvertretenden Vorsitzenden tätig wird.

 

§ 10 Ehrungen

Ehrungen des Heimatverbandes sind in der Geschäftsordnung geregelt.

 

§ 11 Auflösung

(1) Über die Auflösung des Vereins entscheidet die Mitgliederversammlung mit Dreiviertelmehrheit.

(2) Über das Vermögen des Heimatverbandes entscheiden die Mitglieder in einer eigenen Auflösungsversammlung.

 

Die Neufassung der Vereinssatzung wurde in der Mitgliederversammlung vom 18.10.2014 in Nördlingen beschlossen und angenommen. Damit erlischt die Satzung vom 22.10.2011.

 

Für die Richtigkeit:

Herwig Heisler                                               Klaus Ahne

1. Vorsitzender                                              Schriftführer 

Aktuelle Seite: Home Satzung